Vernetzungsstelle Schulverpflegung Mecklenburg Vorpommern der DGE - Keybild

Bild: Rainer Sturm/pixelio.de

Nachhaltige Verpflegung voran bringen

Aktuell arbeitet die DGE-Vernetzungsstelle Schulverpflegung mit einem besonderen Schwerpunkt an dem Thema „Nachhaltige Schulverpflegung“. Dieses Thema ist aus vielerlei Gründen für die Qualität des Schulessens relevant. So bestimmt die Herkunft der Lebensmittel den Grad der Frische insbesondere bei verwendetem Obst und Gemüse. Auch besitzen Schulen als Großabnehmer eine bedeutende Steuerungsfunktion bei der Frage, welche Landwirtschaft und welche Ernährungswirtschaft wir in unserer Gesellschaft wollen. Auch der Energieverbrauch bei der Essenszubereitung und die Reduzierung von Lebensmittelabfällen sind wichtige Komponenten einer Verpflegung, welche die Themen Klima- und Ressourcenschutz ernst nimmt. Hier bieten sich zahlreiche Schnittmengen zur Ernährungsbildung an, wie sie in zahlreichen Schulen angestrebt oder bereits umgesetzt wird.

Konkrete Hilfe zur Veränderung

Die Aktivitäten der DGE-Vernetzungsstelle zum Thema „Nachhaltige Schulverpflegung“ sind Teil eines Verbundprojektes der Vernetzungsstellen mehrerer norddeutscher Bundesländer. Gefördert werden sie dabei vom Bundeslandwirtschaftsministerium.  Schulen bzw. Speisenanbieter, die sich zum Thema Nachhaltigkeit der Schulverpflegung auf den Weg machen und sich beraten und begleiten lassen wollen, können sich an unsere DGE-Vernetzungsstelle wenden. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen und allen an Ihrem Verpflegungsprozess Beteiligten einen Fahrplan, der zu konkreten Maßnahmen der Veränderung führen soll. Dies kann darin münden, dass aufgrund eines veränderten Verpflegungskonzeptes ein weitgehend nachhaltig produziertes Essensangebot auf den Tisch kommt, was den Schülern und den Lehrern schmeckt und die Lernatmosphäre an der Schule deutlich verbessert. Als weiteren Schritt wird es im Rahmen des Projektes so genannte ExpertInnengespräche geben. Mit ihnen sollen Akteure der Schulverpflegung verschiedener norddeutscher Bundesländer in den Austausch kommen und aus gelingenden Verpflegungsprozessen lernen. Die Laufzeit des Modellprojektes ist auf 2019/2020 angesetzt. Schulen sind herzlich eingeladen, die kostenfreien Beratungsangebote zu nutzen. Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf:

Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V.
Vernetzungsstelle Schulverpflegung M-V

Arndt Müller

Verbundprojekt „Gelingen einer gesundheitsförderlichen Schul- und Kitaverpflegung unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten“

Am Grünen Tal 50 (AOK - Gebäude)
19063 Schwerin
Telefon: 0385 202 5216
Fax: 0385 202 3891
E-Mail: arndt.mueller[at]dgevesch-mv.de
www.dgevesch-mv.de